Angebote zu "Vitaferro" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Vitaferro® Brause Brausetabletten, 20 St - 0892...
3,65 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Vitaferro® Brause Brausetabletten 80,5 mg Brausetabletten Zur Anwendung bei Kindern ab 16 kg Körpergewicht, Jugendlichen und Erwachsenen Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.) Anwendungsgebiet: Vitaferro Brause ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel. Vitaferro Brause wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen. Anwendung: Die empfohlene Dosis beträgt Erwachsene nehmen 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2 3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161 241,5 mg zweiwertigem Eisen). Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Kinder ab 16 kg Körpergewicht und Jugendliche nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen). Bei Säuglingen und Kindern unter 16 kg Körpergewicht darf Vitaferro Brause nicht angewendet werden. Ältere Patienten Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei älteren Patienten eine Dosisanpassung erforderlich ist. Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei Patienten mit Nierenoder Leberfunktionsstörungen eine Dosisanpassung erforderlich ist.

Anbieter: discount24
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro® Brause Brausetabletten, 100 St - 089...
16,93 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Vitaferro® Brause Brausetabletten 80,5 mg Brausetabletten Zur Anwendung bei Kindern ab 16 kg Körpergewicht, Jugendlichen und Erwachsenen Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.) Anwendungsgebiet: Vitaferro Brause ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel. Vitaferro Brause wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen. Anwendung: Die empfohlene Dosis beträgt Erwachsene nehmen 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2 3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161 241,5 mg zweiwertigem Eisen). Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Kinder ab 16 kg Körpergewicht und Jugendliche nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen). Bei Säuglingen und Kindern unter 16 kg Körpergewicht darf Vitaferro Brause nicht angewendet werden. Ältere Patienten Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei älteren Patienten eine Dosisanpassung erforderlich ist. Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei Patienten mit Nierenoder Leberfunktionsstörungen eine Dosisanpassung erforderlich ist.

Anbieter: discount24
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro Brause Brausetabletten 20 St
4,57 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Vitaferro Brause Brausetabletten - rezeptfrei - Eisenverbindungen, peroral von Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH - Brausetabletten - 20 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro Brause Brausetabletten 100 St
19,41 € *
ggf. zzgl. Versand

Vitaferro Brause Brausetabletten - rezeptfrei - Eisenverbindungen, peroral von Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH - Brausetabletten - 100 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro® Brause Brausetabletten, 20 St
3,65 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Vitaferro® Brause Brausetabletten 80,5 mg Brausetabletten Zur Anwendung bei Kindern ab 16 kg Körpergewicht, Jugendlichen und Erwachsenen Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.) Anwendungsgebiet: Vitaferro Brause ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel. Vitaferro Brause wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen. Anwendung: Die empfohlene Dosis beträgt Erwachsene nehmen 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2 – 3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161 – 241,5 mg zweiwertigem Eisen). Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Kinder ab 16 kg Körpergewicht und Jugendliche nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen). Bei Säuglingen und Kindern unter 16 kg Körpergewicht darf Vitaferro Brause nicht angewendet werden. Ältere Patienten Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei älteren Patienten eine Dosisanpassung erforderlich ist. Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei Patienten mit Nierenoder Leberfunktionsstörungen eine Dosisanpassung erforderlich ist.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro® Brause Brausetabletten, 100 St
16,93 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Vitaferro® Brause Brausetabletten 80,5 mg Brausetabletten Zur Anwendung bei Kindern ab 16 kg Körpergewicht, Jugendlichen und Erwachsenen Wirkstoff: Eisen(II)-gluconat (Ph.Eur.) Anwendungsgebiet: Vitaferro Brause ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel. Vitaferro Brause wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen. Anwendung: Die empfohlene Dosis beträgt Erwachsene nehmen 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2 – 3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161 – 241,5 mg zweiwertigem Eisen). Anwendung bei Kindern und Jugendlichen Kinder ab 16 kg Körpergewicht und Jugendliche nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen). Bei Säuglingen und Kindern unter 16 kg Körpergewicht darf Vitaferro Brause nicht angewendet werden. Ältere Patienten Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei älteren Patienten eine Dosisanpassung erforderlich ist. Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen Es liegen keine klinischen Daten vor, dass bei Patienten mit Nierenoder Leberfunktionsstörungen eine Dosisanpassung erforderlich ist.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
VITAFERRO Brause Brausetabletten 20 St
4,98 € *
zzgl. 3,98 € Versand

Details: PZN: 08926180 Anbieter: HEXAL AG Packungsgr.: 20St Produktname: Vitaferro Brause Darreichungsform: Brausetabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Eisenmangel Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.: - Sideroachrestische Anämie - Thalassämie - Bleianämie - Hämochromatose (Eisenüberladung) - hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Magenschleimhautentzündung - Geschwüre im Verdauungstrakt - Entzündliche Darmerkrankungen, wie: - Colitis ulcerosa - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 16 kg Körpergewicht: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Bauchschmerzen - Übelkeit - Erbrechen - Appetitlosigkeit - Durchfälle - Verstopfung - Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist - Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
VITAFERRO Brause Brausetabletten 100 St
17,98 € *
zzgl. 3,98 € Versand

Details: PZN: 08926205 Anbieter: HEXAL AG Packungsgr.: 100St Produktname: Vitaferro Brause Darreichungsform: Brausetabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Eisenmangel Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas). Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Übelkeit, blutigem Erbrechen, Magenbeschwerden, Durchfall, Schläfrigkeit und Kreislaufkollaps. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen und ist im Körper an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Wichtig ist Eisen zum Beispiel für die Bildung roter Blutkörperchen. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Blutarmut mit Eisenverwertungsstörung, wie z.B.: - Sideroachrestische Anämie - Thalassämie - Bleianämie - Hämochromatose (Eisenüberladung) - hämolytische Anämie (Blutarmut aufgrund verkürzter Lebensdauer der roten Blutkörperchen) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Magenschleimhautentzündung - Geschwüre im Verdauungstrakt - Entzündliche Darmerkrankungen, wie: - Colitis ulcerosa - Morbus Crohn Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 16 kg Körpergewicht: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Bauchschmerzen - Übelkeit - Erbrechen - Appetitlosigkeit - Durchfälle - Verstopfung - Schwarzfärbung des Stuhls, die unbedenklich ist - Verfärbung der Zähne, die durch gute Mundhygiene vermieden werden kann Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Eisenhydroxidsucrose! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide! - Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Vitaferro Brause
17,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Vitaferro Brause (Packungsgröße: 100 stk)Das Präparat ist ein Mittel gegen Blutarmut bedingt durch Eisenmangel.Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von nachgewiesenen Eisenmangelzuständen.Wirkungsweise von Vitaferro Brause (Packungsgröße: 100 stk)Eisen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das im Körper für die Bildung des Blutfarbstoffes zuständig ist. Leider kann es vom Organismus nicht selbst gebildet werden, sondern muss über die Nahrung aufgenommen werden. Vitaferro Brause (Packungsgröße: 100 stk) versorgt den Körper mit Eisen und zwar in Form einer Brausetablette, die gut verträglich ist und zweiwertiges Eisen enthält, das vom Organismus hervorragend aufgenommen wird. Nach dem Trinken gelangt Vitaferro Brause (Packungsgröße: 100 stk) über den Magen schnell in die oberen Darmabschnitte und kann dort ins Blut aufgenommen werden. Blutarmut und Symptome des Eisenmangels werden dadurch beseitigt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten695 mg Eisen (II) gluconat 2-Wasser80.5 mg Eisen (II) IonAscorbinsäure Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Natrium carbonat 1-Wasser Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Saccharin Natrium 2-Wasser Hilfstoff (+)Weinsäure Hilfstoff (+)Apfelsinen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Eisen(II)-gluconat oder einen der sonstigen Bestandteile sindbei Eisenverwertungsstörungen (sideroachrestische Anämie, Bleianämie, Thalassämie, Porphyria cutanea tarda)bei Eisenüberladung des Körpers (Hämochromatose, hämolytische Anämie)von Säuglingen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene nehmen als Standarddosis 1 Brausetablette pro Tag (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen), bei höhergradiger Blutarmut 2 - 3 Brausetabletten täglich (entsprechend 161 - 241,5 mg zweiwertigem Eisen).Kinder ab 16 kg Körpergewicht nehmen 1 Brausetablette täglich (entsprechend 80,5 mg zweiwertigem Eisen).Grundsätzlich ist eine Eisenbehandlung über längere Zeit durchzuführen. Um bei Eisenmangelanämie einen Behandlungserfolg zu erzielen, ist die Anwendung des Präparates über einen Zeitraum von mindestens 8 Wochen erforderlich.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie solltenÜberdosierungen mit dem Präparat kann sich äußern in Übelkeit, Erbrechen, Bluterbrechen, Bauchschmerzen, blutigem Durchfall, Fieber, Schläfrigkeit, Blutdruckabfall, Schock, Schüttelkrampf, Atemlähmung, Bewusstlosigkeit.Eine unnötige, langjährige Einnahme großer Mengen von Eisen kann zu einer chronischen Vergiftung führen.Die Einnahme sehr großer Mengen von Eisen (mehr als 60 mg/kg Körpergewicht) kann für Kinder tödlich sein.Suchen Sie bei Verdacht auf Überdosierung sofort einen Arzt auf, damit er notwendige Maßnahmen einleiten kann. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge ein, sondern führen Sie die Einnahme mit der verordneten Menge fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeLösen Sie die Brausetabletten in 1/2 - 1 Glas Wasser. Nehmen Sie die gelösten Brausetabletten 1/2 - 1 Stunde vor den Mahlzeiten ein. Im Bedarfsfall kann die Brausetablette auch in Vitamin-C-haltigem Fruchtsaft gelöst werden.Bei Kindern kann die Lösung zur Steigerung der Verträglichkeit mit der Nahrung vermischt werden.Beim Auftreten von Magen-Darm-Störungen sollten Sie weniger von dem Arzneimittel einnehmen oder die Brausetabletten möglichst zu fleischreichen und Vitamin-C-haltigen Mahlzeiten einnehmen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichUm das Risiko einer möglichen Eisenüberdosierung zu vermeiden, ist besondere Vorsicht geboten, falls diätetische oder andere Eisensalz-Ergänzungen verwendet werden.Bei vorbestehenden Entzündungen oder Geschwüren der Magen-Darm-Schleimhaut sollte der Nutzen der Behandlung sorgfältig gegen das Risiko einer Verschlimmerung der Magen-Darm-Erkrankung abgewogen werden.Kinder:Bei Kindern darf wegen der Gefahr einer möglichen Eisenvergiftung die vom Arzt verordnete Dosierung nicht überschritten werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftWenn Sie schwanger sind, sollten Sie das Arzneimittel nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen. Eine Behandlung mit der hohen Dosierung von 3 Brausetabletten pro Tag sollte nicht über längere Zeit erfolgen.Wenn Sie stillen, sollten Sie das Präparat nur auf Anordnung Ihres Arztes einnehmen. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Vitaferro Brause (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe