Angebote zu "Blanel" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Blanel® Brausetabletten 48 St Brausetabletten
Unser Tipp
19,77 € *
ggf. zzgl. Versand

Blanel® Brausetabletten 48 St Brausetabletten

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten 48 St
20,75 € *
ggf. zzgl. Versand

Blanel Brausetabletten - rezeptfrei - Citrate von Dr.R.PFLEGER GmbH - Brausetabletten - 48 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel® Brausetabletten 96 St Brausetabletten
Unser Tipp
40,16 € *
ggf. zzgl. Versand

Blanel® Zur Behandlung von Harnsteinleiden Blanel® wird zur Alkalisierung des Urins, zum Beispiel zur Metaphylaxe (Vorbeugung des Wiederauftretens) von bestimmten Harnsteinen (z.B. Calciumoxalatsteinen, Harnsäuresteinen) eingesetzt. Nach Harnsteinentfernung bzw. Steinabgang hängt die Rückfallrate ganz besonders von dem Erfolg der Maßnahmen zur Verhütung einer erneuten Steinbildung ab. Untersuchungen haben gezeigt, dass über die Hälfte der Partienten, die schon einmal von Harnsteinleiden betroffen waren, erneut mit Harnsteinen rechnen müssen. Um die Rückfallrate bei Ihnen so gering wie möglich zu halten, ist deshalb eine aufmerksame Kontrolle und Nachsorge nötig. Ziel der Therapie mit Blanel ist, durch eine Veränderung des Säuregehalts des Harns die erneute Steinbildung zu verhindern bzw. eventuell noch vorhandene Reste von Harnsäuresteinen aufzulösen. Anwendungsgebiete Zur Metaphylaxe von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente); zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten 96 St
36,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Blanel Brausetabletten - rezeptfrei - Citrate von Dr.R.PFLEGER GmbH - Brausetabletten - 96 St

Anbieter: DocMorris
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten
32,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Blanel® ist ein Harnwegstherapeutikum zur Auflösung und Verhinderung der Neubildung bestimmter Harnsteine. Der Wirkstoff Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (6 : 6 : 3 : 5) ist eine spezielle Kombination von Salzen der Zitronensäure, sogenannten Citraten. AnwendungsgebieteBlanel® wird im Rahmen der Metaphylaxe, d.h. als vorbeugende Maßnahme in Nachbehandlung von bestimmten Harnsteinen eingesetzt.Bei Calciumsteinen, insbesondere bei Calciumoxalatsteinen kann mit der Einnahme von Blanel® einem Rückfall bzw. der Größenzunahme verbliebener Fragmente vorgebeugt werden.Bei Harnsäuresteinen kann die Einnahme von Blanel® der Bildung dieser Steine entgegenwirken (auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen). AnwendungLösen Sie bitte die Brausetabletten jeweils nach den Mahlzeiten entsprechend der verordneten Dosierung in einem Glas Trinkwasser auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.Die jeweilige Dosierung und Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt bestimmt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Blanel zu stark oder zu schwach ist. InhaltsstoffeWas eine Brausetablette Blanel enthält:Die Wirkstoffe sind: 1409,0 mg Citronensäure, 1586,0 mg Kaliumcitrat 1 H2O, 980,0 mg Natriumhydrogencarbonat, 159,0 mg Natriumcarbonat, entsprechend 3266,3 mg Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (6:6:3:5).Die sonstigen Bestandteile sind: Aromastoffe, Natriumcyclamat, Povidon K30, Sorbitol (Ph. Eur.).

Anbieter: Eurapon
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten
18,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Blanel® ist ein Harnwegstherapeutikum zur Auflösung und Verhinderung der Neubildung bestimmter Harnsteine. Der Wirkstoff Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (6 : 6 : 3 : 5) ist eine spezielle Kombination von Salzen der Zitronensäure, sogenannten Citraten. AnwendungsgebieteBlanel® wird im Rahmen der Metaphylaxe, d.h. als vorbeugende Maßnahme in Nachbehandlung von bestimmten Harnsteinen eingesetzt.Bei Calciumsteinen, insbesondere bei Calciumoxalatsteinen kann mit der Einnahme von Blanel® einem Rückfall bzw. der Größenzunahme verbliebener Fragmente vorgebeugt werden.Bei Harnsäuresteinen kann die Einnahme von Blanel® der Bildung dieser Steine entgegenwirken (auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen). AnwendungLösen Sie bitte die Brausetabletten jeweils nach den Mahlzeiten entsprechend der verordneten Dosierung in einem Glas Trinkwasser auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.Die jeweilige Dosierung und Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt bestimmt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Blanel zu stark oder zu schwach ist. InhaltsstoffeWas eine Brausetablette Blanel enthält:Die Wirkstoffe sind: 1409,0 mg Citronensäure, 1586,0 mg Kaliumcitrat 1 H2O, 980,0 mg Natriumhydrogencarbonat, 159,0 mg Natriumcarbonat, entsprechend 3266,3 mg Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (6:6:3:5).Die sonstigen Bestandteile sind: Aromastoffe, Natriumcyclamat, Povidon K30, Sorbitol (Ph. Eur.).

Anbieter: Eurapon
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten, 96 St
35,99 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Blanel verbindet günstige Tagestherapiekosten mit einem angenehmen Geschmack. Die handlich einzeln verblisterten Brausetablettete sind auch bei Diabetes und Lactoseintoleranz einsetzbar. Mit den beigefügten pH-Teststreifen ist eine sofortige Kontrolle möglich. Blanel ist erstattungsfähig gem. AMR-Ausnahmeliste. Anwendungsgebiete: Zur Metaphylaxe von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente) Zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen Anwendung/Dosierung: Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, daß vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnenen Urins von 6,0 – 7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2 – 6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4 – 7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen für Erwachsene gegeben: a) 3 – 4 Brausetabletten Blanel pro Tag aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen — entsprechend 9,9 – 13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel 48 Brausetabletten
24,46 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02204356 Blanel 48 Brausetabletten Anwendungsgebiete Zur Nachsorgge von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente) zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen. Blanel® wird zur Alkalisierung des Urins, zum Beispiel zur Metaphylaxe (Vorbeugung des Wiederauftretens) von bestimmten Harnsteinen (z.B. Calciumoxalatsteinen, Harnsäuresteinen) eingesetzt. Nach Harnsteinentfernung bzw. Steinabgang hängt die Rückfallrate ganz besonders von dem Erfolg der Maßnahmen zur Verhütung einer erneuten Steinbildung ab. Untersuchungen haben gezeigt, dass über die Hälfte der Partienten, die schon einmal von Harnsteinleiden betroffen waren, erneut mit Harnsteinen rechnen müssen. Um die Rückfallrate bei Ihnen so gering wie möglich zu halten, ist deshalb eine aufmerksame Kontrolle und Nachsorge nötig. Ziel der Therapie mit Blanel ist, durch eine Veränderung des Säuregehalts des Harns die erneute Steinbildung zu verhindern bzw. eventuell noch vorhandene Reste von Harnsäuresteinen aufzulösen. Anwendung und Dosierung Erwachsene: Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, dass vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnen Urins von 6,0-7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2-6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4-7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen gegeben: 3-4 Brausetabletten pro Tag, aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen, entsprechend 9,9-13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d.h. 90-120 mmol Alkali bzw. 36-48,8 mmol Citrat): morgens und mittags sind jeweils 1 Brausetablette und abends 1-2 Brausetabletten einzunehmen. Im Falle von Calciumsteinen können alternativ abends 1-2 Brausetabletten als Einmaldosis, entsprechend 3,3-6,6 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (d.h. 30-60 mmol Alkali und 12-24 mmol Citrat) eingenommen werden. Die Brausetabletten sind jeweils nach den Mahlzeiten nach Auflösen in 1 Glas Wasser einzunehmen. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt festgelegt. Zusammensetzung 1 Tabletten enthält: Citronensäure, wasserfreie 1.409 g Kaliumcitrat-1-Wasser 1.586 g Natriumhydrogencarbonat 980 mg Natriumcarbonat 159 mg Hexakalium-Hexanatrium-trihydrogenpentacitrat (entspr.) 3.267 g Aromastoffe, natürlich, naturidentisch, Natrium cyclamat, Povidon K30, Sorbitol

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel 96 Brausetabletten
38,54 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02204362 Blanel 96 Brausetabletten Anwendungsgebiete Zur Nachsorgge von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente) zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen. Blanel® wird zur Alkalisierung des Urins, zum Beispiel zur Metaphylaxe (Vorbeugung des Wiederauftretens) von bestimmten Harnsteinen (z.B. Calciumoxalatsteinen, Harnsäuresteinen) eingesetzt. Nach Harnsteinentfernung bzw. Steinabgang hängt die Rückfallrate ganz besonders von dem Erfolg der Maßnahmen zur Verhütung einer erneuten Steinbildung ab. Untersuchungen haben gezeigt, dass über die Hälfte der Partienten, die schon einmal von Harnsteinleiden betroffen waren, erneut mit Harnsteinen rechnen müssen. Um die Rückfallrate bei Ihnen so gering wie möglich zu halten, ist deshalb eine aufmerksame Kontrolle und Nachsorge nötig. Ziel der Therapie mit Blanel ist, durch eine Veränderung des Säuregehalts des Harns die erneute Steinbildung zu verhindern bzw. eventuell noch vorhandene Reste von Harnsäuresteinen aufzulösen. Anwendung und Dosierung Erwachsene: Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, dass vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnen Urins von 6,0-7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2-6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4-7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen gegeben: 3-4 Brausetabletten pro Tag, aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen, entsprechend 9,9-13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d.h. 90-120 mmol Alkali bzw. 36-48,8 mmol Citrat): morgens und mittags sind jeweils 1 Brausetablette und abends 1-2 Brausetabletten einzunehmen. Im Falle von Calciumsteinen können alternativ abends 1-2 Brausetabletten als Einmaldosis, entsprechend 3,3-6,6 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (d.h. 30-60 mmol Alkali und 12-24 mmol Citrat) eingenommen werden. Die Brausetabletten sind jeweils nach den Mahlzeiten nach Auflösen in 1 Glas Wasser einzunehmen. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt festgelegt. Zusammensetzung 1 Tabletten enthält: Citronensäure, wasserfreie 1.409 g Kaliumcitrat-1-Wasser 1.586 g Natriumhydrogencarbonat 980 mg Natriumcarbonat 159 mg Hexakalium-Hexanatrium-trihydrogenpentacitrat (entspr.) 3.267 g Aromastoffe, natürlich, naturidentisch, Natrium cyclamat, Povidon K30, Sorbitol

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten, 48 St
19,79 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Blanel ist erstattungsfähig gem. AMR-Ausnahmeliste. Es verbindet günstige Tagestherapiekosten mit einem angenehmen Geschmack. Die handlich einzeln verblisterten Brausetablettete sind auch bei Diabetes und Lactoseintoleranz einsetzbar. Mit den beigefügten pH-Teststreifen ist eine sofortige Kontrolle möglich. Anwendungsgebiete: Zur Metaphylaxe von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente) Zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von Calciumsteinen Anwendung/Dosierung: Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, daß vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnenen Urins von 6,0 – 7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2 – 6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4 – 7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen für Erwachsene gegeben: a) 3 – 4 Brausetabletten Blanel pro Tag aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen — entsprechend 9,9 – 13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Blanel Brausetabletten
19,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Blanel Brausetabletten (Packungsgröße: 48 stk)Das Präparat ist ein Mittel zur Behandlung von Harnsteinleiden.Das Arzneimittel wird angewendetzur Metaphylaxe von Calciumsteinen, vorwiegend Calciumoxalatsteinen (Vorbeugung des Wiederauftretens oder der Größenzunahme verbliebener Fragmente)zur Alkalisierung des Urins bei Harnsäuresteinen, auch bei gleichzeitigem Vorliegen von CalciumsteinenZur Unterstützung der Wirkung des Arzneimittels sollte den Patienten empfohlen werden, während der Behandlung die Salzzufuhr zu reduzieren und die tägliche Trinkmenge zu erhöhen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1.41 g Citronensäure, wasserfrei1.59 g Kalium citrat 1-Wasser0.57 g Kalium Ion0.92 g Citrat Ion159 mg Natrium carbonat980 mg Natrium hydrogencarbonat268.18 mg Natrium Ion711.82 mg Hydrogencarbonat IonNatrium cyclamat Hilfstoff (+)Povidon K30 Hilfstoff (+)Sorbitol Hilfstoff (+)Aromastoffe, natürlich und naturidentisch Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Citronensäure, Kaliumcitrat, Natriumhydrogencarbonat, Natriumcarbonat oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sindbei eingeschränkter Nierenfunktionbei schwerer Leberfunktionsstörungbei metabolischer Alkalosebei chronischen Harnwegsinfektionen mit harnstoffspaltenden Bakterien (Gefahr einer Struvitsteinbildung)bei schwerem Bluthochdruckbei kochsalzarmer Diätsowie bei Adynamia episodica hereditaria (Periodische hyperkaliämische Lähmung Seltene Erbkrankheit mit Lähmungserscheinungen).DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Die Tagesdosierung sollte individuell für den Patienten so gewählt werden, dass vor der nächsten Medikation ein pH-Wert des frisch gewonnenen Urins von 6,0 - 7,0 (bei Vorliegen reiner Harnsäuresteine idealerweise ein pH von 6,2 - 6,8 und im Falle von Calciumsteinen bevorzugt ein pH-Wert von 6,4 - 7,0) erreicht wird. Hierzu werden folgende Dosierungsempfehlungen für Erwachsene gegeben:a) 3 - 4 Brausetabletten pro Tag aufgeteilt in 3 Einzeldosierungen - entsprechend 9,9 - 13,2 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat pro Tag (d. h. 90 - 120 mmol Alkali bzw. 36 - 48,8 mmol Citrat): Morgens und mittags sind jeweils 1 Brausetablette und abends 1 - 2 Brausetabletten einzunehmen.b) Im Falle von Calciumsteinen können alternativ abends 1 - 2 Brausetabletten als Einmaldosis - entsprechend 3,3 - 6,6 g Kalium-Natrium-Hydrogencitrat (d. h. 30 - 60 mmol Alkali und 12 - 24 mmol Citrat) eingenommen werden.Zur Überprüfung einer adäquaten Dosierung wird bei Beginn der Therapie und bei jeder Dosisanpassung die Messung der über 24 Stunden ausgeschiedenen Citratmenge und des pH-Wertes des Urins empfohlen. Wird der angegebene pH-Bereich unter- bzw. überschritten, so ist die Tagesdosis zu erhöhen bzw. zu erniedrigen. Eine derartige Korrektur sollte vorzugsweise am Abend erfolgen. Dauer der AnwendungDie Dauer der Anwendung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des jeweiligen Patienten und wird durch den behandelnden Arzt bestimmt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Fälle von Überdosierungen von Kalium-Natrium-Hydrogencitrat wurden bislang nicht beschrieben.Im Falle einer ausreichenden Nierenfunktion ist eine unerwünschte Beeinflussung metabolischer Parameter - auch bei einer Überschreitung der empfohlenen Dosierungen - nicht zu erwarten, da die Ausscheidung eines Basen-Überschusses durch die Nieren einen normalen Regulationsprozess zur Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichtes darstellt.Ein mehrtägiges Überschreiten des angegebenen pH-Bereichs des Urins sollte unterbleiben, da dies einerseits das Risiko für eine Calciumphosphat-Kristallisation erhöht und andererseits eine längerfristige metabolische Alkalose vermieden werden soll.Eine eventuelle Überdosierung kann jederzeit durch eine Dosisreduktion korrigiert werden. Gegebenenfalls sind Maßnahmen zur Behandlung einer metabolischen Alkalose in Erwägung zu ziehen. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern führen Sie die Einnahme, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben bzw. vom Arzt verordnet, fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechen: Bitte unterbrechen oder beenden Sie die Behandlung mit dem Arzneimittel nicht, ohne dies vorher mit Ihrem Arzt abgesprochen zu haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeLösen Sie bitte die Brausetabletten jeweils nach den Mahlzeiten entsprechend der verordneten Dosierung in einem Glas Trinkwasser auf und trinken Sie den Inhalt des Glases vollständig aus.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichSie sollten Ihrem Arzt über Ihre vorhergehenden Erkrankungen berichten, sofern bekannt ist, dass diese zur Harnsteinbildung beitragen können (Nierenerkrankungen, Nebenschilddrüsenerkrankungen und bösartige Erkrankungen). Ihr Arzt wird ggf. zusätzliche Untersuchungen durchführen um solche Zustände auszuschließen und auch während der Therapie bestimmte Blut- und Urinwerte ggf. kontrollieren oder Röntgenkontrollen durchführen.Achten Sie bitte auf die Angaben in der Dosierungsanleitung zur Einstellung des sogenannten pH des Urins. Sie sollten auf jeden Fall ein mehrtägiges Überschreiten des empfohlenen Urin-pH vermeiden, da sich hieraus nachteilige Folgen ergeben könnten.KinderGeben Sie das Arzneimittel nicht an Kinder, da die Datenlage hierzu unzureichend ist. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Es liegen keine Erfahrungen mit der Anwendung dieses Arzneimittels bei Schwangeren vor. Wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie stillen, sollten Sie das Präparat nur dann einnehmen, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für eindeutig notwendig erachtet.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Blanel Brausetabletten (Packungsgröße: 48 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe